NIKKOR-Objektive — Der Kern des Total Imaging System

NIKKOR-Objektive stellen den Kern des Total Imaging Systems von Nikon dar, und werden von weltweit führenden Fotografen wegen ihrer außergewöhnlichen Schärfe, Präzision und Langlebigkeit geschätzt. Durchgängig bei Spiegelreflexkameras von Nikon und NIKKOR-Objektiven, seit mehr als einem halben Jahrhundert verwendet, ist das Nikon-F-Bajonett seit der ersten Einführung der Nikon F-Spiegelreflexkameras ein zuverlässiger Begleiter von leidenschaftlichen Fotografen. Die Beibehaltung des gleichen Anschlussaufbaus für eine so lange Zeit bedeutet, dass die Anwender Zugang zu einer stetig wachsenden Auswahl kompatibler Objektive hat, die heute und bis weit in die Zukunft genutzt werden können. Da professionelle Fotografen das Beste aus allen Beleuchtungssituationen machen müssen, ist die Fähigkeit bessere und schärfere Bilder zu übertragen ein Muß. NIKKOR-Objektive werden optisch für bessere Leistungsfähigkeit entwickelt, unabhängig von Position, Stärke oder Richtung Ihrer Lichtquelle in Beziehung zur Kamera. Die SIC-Beschichtung (Super Integrated Coating) wird bei allen NIKKOR-Objektiven angewendet, um Phantombilder und Lichtreflexe zu minimieren, während Objektive mit Nikons exklusiver, hochmoderner Nano Crystal Coat Beschichtung Phantombilder und Lichtreflexe selbst dann minimieren, wenn sich die Lichtquelle innerhalb des Bildausschnitts befindet. Außerdem sind die NIKKOR-Objektive robust. Um den rauen Bedingungen bei schwierigen Fotoaufträgen zu widerstehen, werden NIKKOR-Objektive strengen Tests unterzogen und wurden entwickelt um den höchsten Anforderungen von Berufsfotografen auf der ganzen Welt zu entsprechen.

Der NIKKOR Vorteil

Um das Maximum aus den Nikon Spitzenkameras herauszuholen, haben die NIKKOR-Entwickler Objektive entwickelt, um die Leistung der D3X und D3S zu optimieren.

AF-S NIKKOR 70-200 mm 1 : 2,8G ED VR II: Schnelles Telezoom, optimiert für das FX-Format

  • Konstante Lichtstärke von 1:2,8 bei allen Brennweiten
  • Bildstabilisator II (VR II) entspricht bis zu vier Blendenstufen entsprechend längeren Belichtungszeiten
  • Neues optisches Design mit sieben Linsen aus ED-Glas
  • Nano Crystal Coat verringert Phantombilder und Lichtreflexe
  • Silent-Wave-Motor (SWM) für schnellen und flüsterleisen Autofokus
  • Drei integrierte Autofokussteuerungen: M, M/A, A/M
  • Blendenlamellen mit ungerader Zahl abgerundeter Lamellen (neun) für natürliche Unschärfeeigenschaften
  • Naheinstellgrenze 1,4 m bei allen Brennweiten

AF-S NIKKOR 14-24 mm 1 : 2,8G ED: Professionelles Superweitwinkel-Objektiv

  • Konstante Lichtstärke von 1:2,8 bei allen Brennweiten
  • Revolutionärer optischer Aufbau für außergewöhnliche Schärfe, Kontrast und Farbe für eine herausragende Bildqualität
  • ED-Glas-Linsen minimieren die chromatische Aberration für erstaunliche Schärfe und Kontrast
  • Asphärische Linsen mit PGM-Elementen mit großem Durchmesser beseitigen verschiedene Arten von Objektivaberration selbst bei größter Blendenstufe
  • Nano Crystal Coat verringert Phantombilder und Lichtreflexe weiter, und trägt so zu noch besserer Buldqualität bei
  • Innenfokussierung (IF) gewährleistet konstante Gehäuselänge während des Fokussierens
  • Nikons exklusiver Silent-Wave-Motor (SWM) für schnellen und flüsterleisen Autofokus mit überragender Nachführung
  • 0,28 m Naheinstellgrenze bei Brennweite 18-24 mm
  • M/A-Modusschalter für schnelles Umschalten zwischen Autofokus und manueller Scharfstellung
  • Entwickelt gemäß Nikon Standard für professionelle digitale Spiegelreflexkameras, um wirksam Staub und Feuchtigkeit zu widerstehen

AF-S NIKKOR 24-70 mm 1 : 2,8G ED: Standardzoom mit konstanter 1:2,8 Lichtstärke

  • Konstante Lichtstärke von 1:2,8 bei allen Brennweiten
  • Revolutionärer optischer Aufbau für außergewöhnliche Schärfe, Kontrast und Farbe für eine herausragende Bildqualität
  • ED-Glas-Linsen minimieren die chromatische Aberration für erstaunliche Schärfe und Kontrast
  • Asphärische Linsen mit PGM-Elementen mit großem Durchmesser beseitigen verschiedene Arten von Objektivaberration selbst bei größter Blendenstufe
  • Nano Crystal Coat verringert Phantombilder und Lichtreflexe weiter, und trägt so zu noch besserer Buldqualität bei
  • Innenfokussierung (IF) gewährleistet konstante Gehäuselänge während des Fokussierens
  • Nikons exklusiver Silent-Wave-Motor (SWM) für schnellen und flüsterleisen Autofokus mit überragender Nachführung
  • 0,38 m Naheinstellgrenze bei Brennweite 35-50 mm
  • M/A-Modusschalter für schnelles Umschalten zwischen Autofokus und manueller Scharfstellung
  • Entwickelt gemäß Nikon Standard für professionelle digitale Spiegelreflexkameras, um wirksam Staub und Feuchtigkeit zu widerstehen

Aufstellung

PC-Nikkore

PC-E NIKKOR 24mm f/3.5D ED

Produktseite

PC-E Micro NIKKOR 45mm f/2.8D ED

Produktseite

PC-E Micro NIKKOR 85mm f/2.8D

Produktseite

Micro-Nikkor

AF-S Micro NIKKOR 60mm f/2.8G ED

Produktseite

Standardobjektiv

AF-S NIKKOR 50mm f/1.4G

Produktseite

Zoom-Objektive

AF-S NIKKOR 14-24mm f/2.8G ED

Produktseite

AF-S NIKKOR 24-70mm f/2.8G ED

Produktseite

Super-Teleobjektive

AF-S NIKKOR 400mm f/2.8G ED VR

Produktseite

AF-S NIKKOR 500mm f/4G ED VR

Produktseite

AF-S NIKKOR 600mm f/4G ED VR

Produktseite

Nikon Blitzgeräte — Brillante Blitzbelichtung

Nikon Creative Lighting System

Hinweis: Die folgenden Bilder wurden mit der D3S und dem SB-900 aufgenommen.

• Objektiv: AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/250 s, Blende: 7.1 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 640 • Picture Control: Standard
©Bill Frakes

• Objektiv: AF-S NIKKOR 70-200 mm 1:2,8G ED VR II • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/125 s, Blende: 20 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 640 • Picture Control: Standard
©Bill Frakes

Motiverkennungssystem für i-TTL-Blitzsteuerung

Mit der neuen Motiverkennungssystem der Spitzenmodelle D3S und D3X werden die meisten Blitzsysteme für digitale Spiegelreflexkameras noch intelligenter. Unabhängig von den verwendeten kompatiblen Nikon-Blitzgeräten – SB-900, SB-600 oder SB-400 – Sie werden von den i-TTL-Verbesserungen, vor allem bei Verwendung eines einzigen Blitzgeräts profitieren. Der Grund hierfür liegt darin, dass die D3S und die D3X an Stelle des herkömmlichen Multisensors mit fünf Segmenten zur Bewertung der Vorblitze bei symmetrischen i-TTL-Aufhellblitzen den RGB-Sensor mit 1.005 Pixeln verwenden, um die Blitzmessung zu verfeinern.

Mit diesem System wird die Überbelichtung auf ein bisher ungeahntes Maß reduziert, auch bei kleinen Motiven, die zur Überbelichtung neigen. Außerdem wurde die Messgenauigkeit bei Motiven mit stark reflektierenden Objekten verbessert. Diese Verbesserungen wurden mithilfe der Lichter-Analysefunktion des Motiverkennungssystems erreicht, das den zu reproduzierenden Helligkeitsbereich korrekt ermittelt und die Hintergrundbelichtung bestimmt. Diese Stufe für ein einzelnes hochentwickeltes Speedlight kann für Fotojournalisten und andere Profis, die für eine Aufnahme kaum eine zweite Gelegenheit für eine Aufnahme haben, von großem Nutzen sein.

Nikon Creative Lighting System

Erfreuen Sie sich an der kompletten Kontrolle Ihrer Belichtungsumgebung. Das Nikon Creative Lighting System unterstützt verschiedene Funktionen zur Blitzgerätsteuerung, darunter Advanced Wireless Lighting. Sie können bis zu vier Gruppen von Nikon Blitzgeräten steuern, einschl. den Master/Commander SB-900 und drei entfernte i-TTL Blitzgerätegruppen. Advanced Wireless Lighting ist so einfach zu verwenden wie ein integriertes Blitzlicht: Blitzmodus einstellen, Blitzgerätegruppen ein oder ausschalten und sogar die Blitzbelichtungskorrektur steuern, alles über das integrierte Blitzlicht oder den Commander. Jeder Fotograf kann mit dem scheinbar unendlichen kreativen Potential des Systems experimentieren. Es gibt keine Grenze für die Anzahl der Blitzgeräte in jeder Gruppe, so haben nahezu die vollständige Kontrolle über die Belichtung Ihres Motivs.

IR-Blitzfernsteuerungseinheit — Den Workflow verbessern

Wireless-LAN-Adapter WT-4A/B/C/D/E*1 (optional)

Fotografen und Redakteure, die in großen und hektischen Umgebungen arbeiten, sind mit dem logistischen Albtraum des Ladens, Bearbeitens und Sicherns von Bildern auf Zuruf vertraut. Mit dem neuen WT-4A/B/C/D/E, der IEEE 802.11a und IEEE 802.11b/g unterstützt, hat die drahtlose Bildübertragung einen großen Schritt in Richtung Geschwindigkeit, Einfachheit und Effizienz gemacht. Zur Beschleunigung des Workflows ermöglicht die integrierte Indexbildauswahl das automatische Übertragen von Indexbildern aus dem Pufferspeicher des Adapters zu einem entfernten PC, auf dem der Redakteur die gewünschten Bilder auswählen kann, bevor alle Daten übertragen werden. Auf diese Weise werden nur die Daten der gewünschten Bilder übertragen, um wertvolle Bearbeitungszeit zu sparen. Dies ist vor allem für Fotografenteams nützlich, da bis zu fünf Kameras gleichzeitig angeschlossen werden können. Der WT-4A/B/C/D/E unterstützt eine große Anzahl von Netzwerk- und Sicherheitsprotokollen und ist mit verschiedensten Systemumgebungen kompatibel. Bildübertragung über LAN*2 ist auch über Ethernet verfügbar.

*1 Der Produktname variiert je nach Gegend, entsprechend der örtlich verfügbaren Frequenzen.

*2 Vorherige Installation der mitgelieferten Software erforderlich.

Hinweis: Der WT-4A/B/C/D/E kann verwendet werden, um Filmsequenzen im Transfermodus zu laden, wenn Auto Senden oder Ordner Senden bei den Transfereinstellungen nicht gewählt wird. Filme können mit der Indexbildvorschau nicht hochgeladen werden.

WT-4A/B/C/D/E an D3S angeschlossen
Der WT-4A/B/C/D/E kann auch mit der D3X, D300S, D700 und D300 verwendet werden.

Funktion des WT-4A/B/C/D/E im praktischen Einsatz

Tasche (im Lieferumfang enthalten)

Die im Lieferumfang enthaltene Tasche kann an einem Gürtel befestigt oder mit einem Riemen um den Hals oder der Schulter getragen werden.

GPS-Kompatibilität — Uhrzeit und Ort aufzeichnen

GPS-Empfänger: GP-1 (optional)

Mit dem optionalen GPS-Empfänger GP-1 können Längen- und Breitengrad sowie Höhe des Aufnahmeortes und der Zeitpunkt der Aufnahme in den Exif-Daten jedes Bildes gespeichert werden. Hiermit ist es einfacher Daten auszutauschen, eine eigene Karte zu erstellen oder die Aufnahmeposition eines Bilds mit ViewNX in Google Maps™ anzuzeigen. Diese Funktion ist sehr wichtig für Fotografen, die die genaue Zeit und Standort eines Fotos benötigen, wie Reporter, Reisefotografen und wissenschaftliche Forscher.

Zeitanpassung

Professionelle Aufträge umfassen oft lange Reisen. Bei der D3S können Sie mit Verwendung des GP-1 die Zeit Ihrer Kamera unabhängig vom Einsatzort einstellen. Die Funktion zur Zeitanpassung ist auch hilfreich, wenn Sie zusammen mit anderen Fotografen an einem Auftrag als Team arbeiten. In diesen Situationen ist es wichtig, dass die Uhr jeder Kamera korrekt eingestellt ist, dies gilt besonders für die Bildauswahl und -bearbeitung nach der Produktion. Durch Synchronisierung der Uhren mehrerer D3S Kameras per GP-1 ist Ihr Team bereit für Gruppenaufträge.

Software - Erweiterte Workflow-Effizienz

Nikon Transfer (im Lieferumfang enthalten): Einfach und effizient zur Organisation des Bild-Workflows

  • Transfer auf einen primären und einen Sicherungs-Speicherort mit einem Klick
  • Fügt Beschriftungen, Einstufungen, Bildunterschriften und IPTC-Informationen zum Zeitpunkt der Übertragung mit angepassten Einstellungen für jede Session hinzu
  • Benennen Sie Bilder um, während sie übertragen werden, einschl. Datum und Uhrzeit
  • Im Lieferumfang der D3S und D3X enthalten
Systemanforderungen Nikon Transfer
  Windows Macintosh
OS Vorinstallierte Versionen von Windows Vista (Service Pack 2; läuft bei 64-Bit Versionen im 32-Bit Emulationsmodus) oder Windows XP Home Edition/Professional (Service Pack 3) Mac OS X Versionen 10.3.9, 10.4.11, 10.5.7
CPU 1 GHz oder schneller Intel Celeron/Pentium 4/Core Serien 1 GHz oder schneller Power PC G4/G5, Intel Core Serien/Xeon Serien
RAM 256 MB oder mehr bei Windows XP, 512 MB oder mehr bei Windows Vista 256 MB oder mehr
Festplatte Erfordert 60 MB oder mehr für Installation, 1 GB oder mehr für Start des Betriebssystems
Bildschirm 800 x 600 Pixel (1.024 x 768 Pixel empfohlen) mit 16-bit Farbe oder mehr 800 x 600 Pixel (1.024 x 768 Pixel empfohlen) mit 16,7 Millionen Farben oder mehr
Dateikompatibilität
  • Bilder, Filme, Tondateien and Staubentfernungsbilder wurden mit Nikon Digitalkameras erstellt
Sonstiges CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich

ViewNX (im Lieferumfang enthalten): Leistungsfähiger und schneller Browser für NEF/JPEG-Fotografen

Das Durchsuchen, Sortieren und Kategorisieren hat mit der ViewNX-Software eine neue Dimension erreicht. ViewNX verarbeitet RAW- und JPEG-Dateien gleichzeitig als eine Datei und ermöglicht so das effizientere Durchsuchen von Bildern.
Auf diese Weise können Sie die JPEG-Version anzeigen und dann die Details der RAW-Datei mit einem Mausklick prüfen.
Außerdem lassen sich die RAW-Dateien ganz einfach verarbeiten, und Sie können Bilder mithilfe von Beschriftungen nach Szenen kategorisieren und diese nach ihrer Bedeutung sortieren, indem Sie für eine effiziente, gefilterte Darstellung Bewertungen vergeben. Außerdem können Sie XMP- und IPTC-Informationen bearbeiten, um die Kontrolle über Aufnahmen zu verbessern.
Zu den weiteren Vorteilen der ViewNX-Software zählen:

  • Schnelle Anzeige von Indexbildern und Vorschau
  • Einfacherer Betrieb, ausgereifte Benutzeroberfläche und effizienter Workflow
  • Zusammenarbeit mit Nikon Transfer und Capture NX 2
  • Mithilfe von Picture Control Utility kann die Bildoptimierung angepasst und auf einzelne Bilder angewendet werden
  • Druckfunktion, E-Mail-Übertragung und Diashow
  • Möglichkeit der Anzeige von GPS-Daten in Google Maps™

Anzeige von Indexbildern (ViewNX)

Systemanforderungen für ViewNX
  Windows Macintosh
OS Vorinstallierte Versionen von Windows Vista (Service Pack 2; läuft bei 64-Bit Versionen im 32-Bit Emulationsmodus) oder Windows XP Home Edition/Professional (Service Pack 3) Mac OS X Versionen 10.3.9, 10.4.11, 10.5.7
CPU 1 GHz oder schneller Intel Celeron/Pentium 4/Core Serien Power PC G4/G5, Intel Core Serien/Xeon Serien
RAM 512 MB oder mehr (1 GB oder mehr empfohlen) bei Windows XP, 1 GB oder mehr (1,5 GB oder mehr empfohlen) bei Windows Vista 512 MB oder mehr (1 GB oder mehr empfohlen)
Festplatte Erfordert 50 MB oder mehr für Installation, 500 MB oder mehr für Start des Betriebssystems (1 GB oder mehr empfohlen)
Bildschirm 1.024 x 768 Pixel mit 24-bit Farbe (True Color) oder besser 1.024 x 768 Pixel mit 16,7 Millionen Farben oder besser
Dateikompatibilität
  • Bilder, Filme, Tondateien and Staubentfernungsbilder erstellt mit Nikon Digitalkameras
  • Bilder im NEF, TIFF (RGB) und JPEG Format und Filme im MOV, AVI, MPEG1 und WMV Format erstellt mit Nikon Anwendungssoftware
Sonstiges CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich

Capture NX 2 (optional): Leistungsfähige Werkzeuge zur schnellen und einfachen Bildbearbeitung

  • Mit wenigen Mausklicks Farben und Bilddetails schnell und gründlich optimieren
  • Kleine Schönheitsfehler und andere störende Bildelemente mit der Auto Retouch Brush retuschieren
  • Zu bearbeitende Bildbereiche schnell und ohne komplizierte Ebenen oder Masken auswählen
  • Alle Einstellmöglichkeiten des NEF (RAW)-Formats nutzen

Besuchen Sie für weitere Informationen oder Download der Testversion http://www.capturenx.com/de/

Bilddatenverarbeitung mit Capture NX 2

Systemanforderungen Capture NX 2 Ver. 2.2.3
  Windows Macintosh
OS

Vorinstallierte Versionen von Windows Vista (Service Pack 2)* oder Windows XP Home Edition/Professional (Service Pack 3)

* läuft bei 64-Bit Versionen im 32-Bit Emulationsmodus
Mac OS X Versionen 10.4.11, 10.5.8
CPU Pentium 4 oder besser Power PC G4/G5, Intel Core Duo, Intel Core 2 Duo, Intel Xeon oder besser
RAM 768 MB oder mehr (1 GB oder mehr empfohlen)
Festplatte 200 MB erforderlich für Installation
Bildschirm 1.024 x 768 Pixel oder mehr (1.280 x 1.024 Pixel oder mehr empfohlen) mit 16-bit Farbe oder besser (32-bit Farbe empfohlen) 1.024 x 768 Pixel oder mehr (1.280 x 1.024 Pixel oder mehr empfohlen) mit 64.000 Farben oder mehr (16,7 Millionen Farben oder mehr empfohlen)
Sonstiges
  • CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich
  • Internetverbindung zur Verwendung des Nikon Message Center erforderlich
  • Umgebung zur Erkennung funktionsgarantierter Speicherkarten erforderlich, um angepasste Picture Controls zu importieren/exportieren

Camera Control Pro 2 (optional): Erweiterte Produktivität für Aufnahmen mit Fernauslösung

  • Volle Kontrolle über Live-View, Picture Control, AF-System mit 51 Messfeldern und Feineinstellung des Weißabgleichs
  • Ermöglicht die Fernsteuerung der Kamera und die Übertragung von Bildern an einen Computer über W-LAN, wenn der optional erhältliche Wireless-LAN-Adapter WT-4A/B/C/D/E verwendet wird
  • Direkte Bestätigung der Indexbilder aufgenommener Bilder über den Computerbildschirm
  • Löschen unerwünschter Bilder vor der eigentlichen Datenübertragung auf den Computer zur Steigerung der Workflow-Produktivität
  • Aufgenommene Bilder können in View NX angezeigt werden
Systemanforderungen Camera Control Pro Ver. 2.7.0
  Windows Macintosh
OS Vorinstallierte Versionen von Windows 7* oder Windows Vista (Service Pack 2)* oder Windows XP Home Edition/Professional (Service Pack 3)
* läuft bei 64-Bit Versionen im 32-Bit Emulationsmodus
Mac OS X Versionen 10.4.11, 10.5.8, 10.6
CPU 1 GHz oder schneller Intel Celeron/Pentium 4/Core Serien 1 GHz oder schneller Power PC G4/G5, Intel Core Serien/Xeon Serien
RAM Erfordert 256 MB oder mehr (512 MB oder mehr mit Windows 7 und Windows Vista), 768 MB oder mehr empfohlen 256 MB oder mehr 512 MB oder mehr mit Mac OS X 10.5 und 10.6), 768 MB oder mehr empfohlen
Festplatte Erfordert 50 MB oder mehr für Installation, 1 GB oder mehr für den Betrieb Erfordert 100 MB oder mehr für Installation, 1 GB oder mehr für den Betrieb
Bildschirm 1.024 x 768 Pixel oder besser mit 24-bit Farbe (True Color) oder besser
Schnittstelle* USB: Es werden nur integrierte USB-Anschlüsse unterstützt USB: Es werden nur integrierte USB-Anschlüsse unterstützt
Firewire: Es werden nur Firewire-Anschlüsse unterstützt
Sonstiges
  • CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich
  • Internetverbindung kann erforderlich sein
  • IEEE 1394 Verbindung (D1 Serie) nicht unterstützt
  • CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich
  • Internetverbindung kann erforderlich sein

* (Windows) Betrieb wird bei einem Anschluss über USB-Hub nicht garantiert.
* (Macintosh) Betrieb wird bei einem Anschluss über USB-Hub oder Firewire-Hub nicht garantiert.

Image Authentication Software (optional): Schützt die Integrität wertvoller Daten

  • Zeigt an, ob ein Bild verändert wurde
  • Änderungen der XMP- und IPTC-Informationen lassen sich ebenfalls nachvollziehen
  • Software-Update auf Version 1.1.0 erforderlich
Systemanforderungen Image Authentication Software
  Windows
OS Pentium 4, 1 GHz oder schneller (oder gleichwertig) empfohlen
CPU Vorinstallierte Versionen von 32-bit Windows Vista (Service Pack 2) oder Windows XP Home Edition/Professional (Service Pack 3) oder Windows 2000 Professional (Service Pack 4)
RAM 512 MB oder mehr empfohlen
Festplatte Erfordert 50 MB für Installation und 200 MB für die Ausführung der Software
Bildschirm 800 x 600 Pixel oder besser mit 16-bit Farbe (High Color/Tausende Farben)
Dateikompatibilität USB: Es werden nur integrierte USB-Anschlüsse.
Hinweis: Die Funktion wird nicht garantiert, wenn der Anschluss über einen USB-Hub erfolgt.
Sonstiges
  • CD-ROM Laufwerk für Installation erforderlich
  • Internetverbindung kann erforderlich sein
  • Update auf Ver. 1.1 erforderlich