GESCHWINDIGKEIT/PRÄZISION

“Die D300S besitzt den besten Autofokus den ich je erlebt habe. Und für eine Kamera dieser Größe sind 7 Bilder pro Sekunde einfach unglaublich."

  • Serienbilder
  • Schnelle Reaktion
  • Motiverkennungssystem
  • Autofokussystem
  • Sucher

Serienbilder

Hochgeschwindigkeits-Performance mit ca. 7 Bildern pro Sekunde Serienaufnahme mit Verwendung des Standardakkus

shutter

Nikons neuestes Spitzenmodell im DX-Format bietet eine außergewöhnliche Leistungsfähigkeit bei Einsatz eines erstaunlich handlichen Gehäuses. Mit der reaktionsschnellen und leichten D300S können Sie bis zu ca. 7 Bilder/s*1 ohne Batterieteil aufnehmen, und verbessern so Ihre Chancen, diese flüchtigen aber entscheidenden Momente einzufangen. Beim Sport und in der Natur, wenn Sie sich schnell bewegende Motive verfolgen, bietet die D300S die Leistung und Handlichkeit, die Ihnen den entscheidenden Vorteil gibt. Die Kamera besitzt einen großen Pufferspeicher, mit dem Sie bis zu 100 Serienaufnahmen machen können. Und mit dem als Zubehör erhältlichen Multifunktionshandgriff MB-D10 sind bis zu ca. 8 Bilder/s*2 möglich.

  1. *1Auf Basis der CIPA-Richtlinie. Bei Aufnahmen mit dem kontinuierlichen Autofokus (C) und Belichtung mit Blendenautomatik [S] oder manuelle Scharfstellung [M] mit einer Belichtungszeit von 1/250 s oder kürzer und anderen vom Standard abweichenden Einstellungen. Bei Serienaufnahmen mit 14-bit NEF (RAW) sind ca. 2,5 Bilder/s möglich.
  2. *2Auf Basis der CIPA-Richtlinie. Für ca. 8 Bilder/s sind der Multifunktionshandgriff MB-D10, die Akkufachabdeckung BL-3 und der Li-Ion Akku EN-EL4a erforderlich. Diese sind alle als Zubehör erhältlich.
Nach oben

Schnelle Reaktion

Bewährte Bereitschaft

Wenn Sie bereit sind, ist es die D300S auch. Drehen Sie einfach den Einschaltknopf, der sich griffgünstig vor der Auslösetaste befindet, und die Kamera ist in ca. 0,13 Sekunden aufnahmebereit.* Und mit der unglaublich kurzen Verschlussverzögerung von ca. 49 Millisekunden * können Sie Ihre Motive genau im gewünschten Moment erfassen.

* Auf Basis der CIPA-Richtlinie.

Nach oben

Motiverkennungssystem

Motiverkennungssystem – bietet genauere Informationen für höhere Genauigkeit

Die Applikationen des intelligenten D300S Sensors wurden einer Optimierung unterzogen, die zu einer bahnbrechenden Motiverkennungs-Technologie geführt haben. Mit den genauen Farb- und Helligkeitsinformationen des 1.005-Pixel-RGB-Sensors erreicht das Motiverkennungssystem ein völlig neues Niveau bei Autofokus, Blendenautomatik, i-TTL-Steuerung und Weißabgleich. Und bei der Wiedergabe können Sie mit dem Gesichterkennungssystem im LCD-Bildschirm sofort direkt das Gesicht des Motivs vergrößern.

Motiverkennungssystem
Verbesserte Autofokusgenauigkeit

Das Motiverkennungssystem verbessert die Genauigkeit des Nikon Hochgeschwindigkeits-Motivverfolgungssystems. Mit den Farb- und Helligkeitsinformationen des über das Messfeld ausgewählten Motivs ist die D300S zusammen mit den Schärfedaten des Autofokussensors in der Lage, den Weg des Motivs zu verfolgen – selbst wenn dieses vorübergehend verdeckt ist oder sich außerhalb des Bereichs der 51 Autofokusmessfelder befindet.
Wählen Sie eine der vier dynamischen Autofokusoptionen, unter anderem 51 Punkte (3D-Tracking), das Autofokussystem sorgt so für eine genaue Nachverfolgung Ihres Motivs, egal ob es sich in Richtung der Kamera, von dieser weg, oder seitlich bewegt.
Auch in Automatische Messfeldsteuerung, wo das Motiverkennungssystem die Entfernungsinformationen eines G- oder D-Typ AF Nikkor Objektivs nutzt, um die Position Ihres Hauptmotivs zu bestimmen, und so zur höheren Genauigkeit bei der Erkennung der Hautfarben beizutragen.

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Blendenautomatik [S], 1/1600 s, Blende: 10 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Standard
©Robert Bösch

Ausgeklügelte Belichtungsautomatik mit Schlaglichtanalyse

Nikons 3D Color Matrix Metering II wird seit langem von kritischen Profis für seine überragende Genauigkeit gelobt. In Verbindung mit dem Motiverkennungssystem erreicht die Belichtungsautomatik der D300S eine vollkommen neue Qualitätsstufe. Das System analysiert die Bedingungen der Aufnahmesituation wie Helligkeit, Kontrast, gewählter Autofokusbereich, Farbe, Entfernung Motiv-Kamera und sogar die Reflexionsintensität einer Szene. Diese Daten werden dann mit der in der Kamera gespeicherten Datenbank mit über 30.000 tatsächlichen Aufnahmen verglichen, um höchste Präzision zu garantieren.

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/125 s, Blende: 8 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 400 • Bildoptimierung: Standard
©Ami Vitale

Präziser automatischer Weißabgleich unter schwierigen Lichtbedingungen

Dank der Informationen zur Lichtquellenidentifizierung durch das Motiverkennungssystem ist die Weißabgleichsautomatik der D300S sehr genau und zuverlässig. Die D300S berechnet die Tiefeneigenschaften der Szene, und vergleicht diese anschließend mit den exemplarischen Bilddaten von 5.000 Bildern, die aus der über 20.000 Bilder umfassenden, kamerainternen Datenbank stammen Hierdurch können Sie selbst unter schwierigen Bedingungen wie Mischlicht sichere Aufnahmen machen.

• Objektiv: AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/125 s, Blende: 2,8 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 400 • Bildoptimierung: Standard
©Ami Vitale

Nach oben

Autofokussystem

Autofokussystem mit 51 Messfeldern – optimal positionierte Autofokus-Messfelder sorgen für große Deckung

Nikons exklusive Autofokussysteme wurden von anspruchsvollen Profis umfassend für die überlegene Genauigkeit und unglaubliche Geschwindigkeit gelobt. Das Multi-CAM 3500DX Autofokus-Sensormodul der D300S bietet einen besonders großen Autofokus-Deckungsbereich. 51 Messfelder sind dicht über das Bildfeld verteilt, diese wurden speziell entwickelt, um Ihr Motiv sicher zu erfassen, auch wenn es sich auf unvorhersehbare Weise bewegt. Außerdem werden 15 leistungsfähige Kreuzsensoren in der Mitte des Bildfelds verwendet, um Ihnen eine optimale Motiverkennung mit jedem AF NIKKOR Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:5,6 oder mehr zu bieten. Auf Wunsch können Sie auch Aufnahmen mit 11 Messfeldern machen.
Die D300S bietet drei AF-Messfeldsteuerungen: Dynamische Messfeldsteuerung, Einzelfeldsteuerung und automatische AF-Messfeldgruppierung.

Dynamische Messfeldsteuerungen

Die dynamische Messfeldsteuerung erledigt gerade bei schnell bewegten Motiven präzise und zuverlässig seinen Dienst, wobei Sie zwischen 9, 21 und 51 Messfeldern wählen können. Bei Aufnahmen mit 9 AF-Messfeldern können Sie beispielsweise ein Messfeld auswählen um Ihr Motiv scharfzustellen, dann arbeiten das gewählte Messfeld und die umliegenden 8 Messfelder zusammen, um Ihr Motiv nachzuverfolgen. Wählen Sie, wenn die Bewegung des Motivs schlecht vorhersehbar oder besonders unberechenbar ist, 21 Messfelder oder sogar alle 51 Messfelder aus. Gerade bei seitlichen Bewegungen empfiehlt sich Nikons innovativer 3D-Tracking Modus mit 51 Messfeldern, welches Ihr Motiv genau nachverfolgt, indem automatisch zwischen Messfeldern gewechselt wird.

Hinweis: Bei der dynamischen Messfeldsteuerung wird nur das aktive Messfeld im Sucher angezeigt

Einzelfeldsteuerung

Die Einzelfeldsteuerung eignet besonders für unbewegte Motive. Wählen Sie ein einzelnes der 51 zur Verfügung stehenden Messfelder aus, und die D300S stellt das gewünschte Motiv Ihrer gewählten Komposition genau scharf. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie beispielsweise bei einer Portraitaufnahme die Augen oder ein wichtiges Detail bei einem Stillleben scharf abbilden möchten.

Automatische Messfeldsteuerung

Wählen Sie bei Schnappschüssen einfach Automatische Messfeldsteuerung, wählen Sie Ihren Bildausschnitt und drücken Sie den Auslöser. Der 1.005-Pixel-RGB-Sensor des Motiverkennungssystems nutzt die Helligkeits- und Farbinformationen um das Motiv genau zu analysieren und identifizieren, und bestimmt dann automatisch die geeigneten Fokuspunkte. Die Automatische Messfeldsteuerung erlaubt durch die Erkennung der Hauttöne eine weichere Fokussierung auf das Gesicht des Motivs. Zusätzlich zur Motivinformation nutzt die D300S die Entfernungsinformationen eines G- oder D-Typ AF Nikkor Objektivs, um die Position eines menschlichen Motivs zu bestimmen.

Nach oben

Sucher

Sucher mit ca. 100% Bildfelddeckung – ein weiterer Spitzenplatz für Nikon

Weil jedes Detail Ihres Bildfelds wichtig ist, bietet die D300S ein Bildfelddeckung von ca. 100%. Die D300S verwendet einen Type B BriteView Bildschirm Mark II, der eine einfache optische Schärfeerkennung bei manueller Scharfstellung und bei Autofokus gewährleistet. Der Sucher besitzt einen Abstand der Austrittspupille von 19,5 mm (bei -1 dpt), damit sich der Fotograf voll auf die Bildgestaltung konzentrieren kann.

Hinweis: Die obige Abbildung dient nur zur Demonstration wie die Anzeigen dargestellt werden (es werden nicht alle Anzeigen gleichzeitig angezeigt).

Nach oben