KREATIVE OPTIONEN

„Die D300S besitzt alles – die riesige Auswahl der NIKKOR-Objektive, verschiedene Blitzgeräte, Active D-Lighting und noch mehr. Ich kann mir nichts vorstellen, was ich noch bräuchte.“

  • NIKKOR
  • Integrierter Blitz und Blitzgeräte
  • Picture Control
  • Active D-Lighting
  • Live-View
  • Leise Auslösung
  • AF-Feinabstimmung
  • Feinabstimmung Weißabgleich
  • Bildbearbeitungsmenüs

NIKKOR

NIKKOR-Objektive — eine außergewöhnliche Auswahl an Imaging Tools

Es ist eine Tatsache: Die aktuelle NIKKOR Auswahl umfasst mehr als 60 Objektive, die alle von der außergewöhnlichen Qualität und Kreativität von Nikons neuestem Spitzenmodell im DX-Format, der D300S, profitieren. Die unterschiedlichen Einsatzzwecke und die überragende Qualität dieser Objektive spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, wie genau und effizient Sie ihre kreativen Anforderungen ausdrücken können.
Mindestens genauso wichtig ist die Tatsache, dass die Kompatibilität und Durchgängigkeit dieser Objektive der Schlüssel zum langfristigen Aufbau Ihrer idealen Fotoausrüstung ist.
Im Gegensatz zu anderen Herstellern sind NIKKOR-Objektive nie veraltet, da sie fast alle an allen unterschiedlichen Nikon-Kameras montiert werden können. Dieser einzigartige Vorteil wird durch die Tatsache unterstrichen, dass das legendäre Nikon F-Bajonett 2009 seinen 50-jähriges Jubiläum feiert.
Dieses Spitzenmodell im DX-Format bietet in Kombination mit der unvergleichlichen Auswahl an NIKKOR-Objektiven ein Profi-System mit einzigartiger Kompatibilität.

NIKKOR

Entdecken Sie, warum so viele Spitzenfotografen sich entschlossen haben, hauptsächlich unsere legendären NIKKOR-Objektive einzusetzen. Erfahren Sie mehr über NIKKOR-Technologien und -Vorteile, und hören Sie an, was führende Berufsfotografen zu sagen haben. Besuchen Siewww.NIKKOR.com

AF-S DX NIKKOR 18-200 mm
1:3,5-5,6G ED VR II

Hochleistungs Zoom-Objektiv mit 11,1-facher Vergrößerung deckt einen großen Schärfebereich von Weitwinkel- bis Tele-Aufnahmen. Es verfügt auch über eine Zoom-Verriegelung, die hilfreich bei Aufnahmen vor Ort ist. Das ideale Objektiv für unterwegs (der Bildwinkel entspricht einem 27-300 mm Objektiv bei 35 mm und FX-Formaten).

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 18-200 mm 1:3,5-5,6G ED VR II • Belichtung: Zeitautomatik [A], 1/2000 s, Blende: 6,3 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Standard
©Robert Bösch

AF-S DX NIKKOR 16-85 mm
1:3,5-5,6G ED VR

Dieses kompakte und leichte Objektiv deckt den großen Schärfebereich von 16 mm und mit Bildstabilisator (VR II) können Sie mit bis zu viermal längeren Belichtungszeiten* fotografieren, die ED-Glaslinsen minimieren außerdem die Farbaberrationen (der Bildwinkel entspricht einem 24-127,5mm Objektiv bei 35 mm und FX-Formaten).

*Unter Nikon-Messbedingungen

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-5,6G ED VR • Belichtung: Zeitautomatik [A], 1/1600 s, Blende: 8 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Standard
©Robert Bösch

AF-S DX NIKKOR 10-24 mm
1:3,5-4,5G ED

Diese Objektiv vergrößert das bestehende Angebot der DX-NIKKOR Objektive noch weiter, und bietet mit 10 mm eine extremes Weitwinkel-Blickfeld, optimal für weitläufige Landschaften, kleine Räume oder den gezielten Einsatz einer übertriebenen Perspektive (der Bildwinkel entspricht einem 15-36mm Objektiv bei 35 mm und FX-Formaten).

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/100 s, Blende: 4,5 • Weißabgleich: Bewölkter Himmel • Empfindlichkeit: ISO 800 • Bildoptimierung: Standard
©Ami Vitale

Tabelle Objektivkompatibilität
Lens compatibility chart
  1. IX-NIKKOR Objektive können nicht verwendet werden.
  2. Bildstabilisator (VR) unterstützt mit VR-Objektiven.
  3. Messfeld gewählt von Spotmessung.
  4. Kann nicht mit Shift oder Tilt verwendet werden.
  5. Die Belichtungsmessung und Blitzgerätsteuerung der Kamera funktionieren nicht korrekt bei Shift und/oder Tilt des Objektivs, oder wenn eine andere Blende als die größte Blende verwendet wird.
  6. Nur manuelle Belichtungssteuerung.
  7. Nur in Verbindung mit AF-S oder AF-I Objektiven.
  8. Mit effektiver Mindestlichtstärke von f/5.6 oder kleiner.
  9. Bei Scharfstellung an Naheinstellgrenze mit AF 80-200mm f/2.8, AF 35-70mm f/2.8, AF 28-85mm f/3.5-4.5 , oder AF 28-85mm f/3.5-4.5 Objektiv mit größtem Zoom kann der Schärfeindikator angezeigt werden, obwohl das Bild auf dem im Sucherbildschirm nicht scharf ist. Die Schärfe manuell einstellen, bis das Bild im Sucher scharf ist.
  10. Mit Mindestlichtstärke von f/5.6 oder kleiner.
  11. Manche Objektive können nicht verwendet werden.
  12. Bei Stativmontage ist der Drehbereich des AI 80-200mm f/2.8 ED durch das Kameragehäuse eingeschränkt. Solange das AI 200-400mm f/4 ED an der Kamera montiert ist, können keine Filter gewechselt werden.
  13. Wenn die Lichtstärke des Objektivs mit Objektivdaten ohne CPU eingegeben wurde, wird der Blendenwert im Sucher und auf dem Display angezeigt.
  14. Setzt voraus, dass die Brennweite und Lichtstärke des Objektivs unter Objektivdaten eingegeben wurde. Verwenden Sie die mittenbetonte Belichtungsmessung oder Spotmessung, wenn das Ergebnis nicht zufrieden stellend ausfällt.
  15. Um eine präzisere Belichtungsmessung zu ermöglichen, wird empfohlen, die Lichtstärke und Brennweite des Objektivs unter Objektivdaten einzugeben.
  16. Kann bei manueller Belichtungssteuerung mit Belichtungszeiten von Blitzsynchronzeit oder länger mit einem Schritt oder mehr genutzt werden.
  17. Die Belichtung ist abhängig von der Voreinstellung des Blendenrings am Objektiv. Bei Zeitautomatik müssen Sie die Blende mit dem Blendenring des Objektivs einstellen, bevor Sie die Belichtung speichern oder das Objektiv verstellen (Shift). Bei manueller Belichtungssteuerung müssen Sie die Blende mit dem Blendenring des Objektivs einstellen und eine dazu passende Belichtungszeit bestimmen, bevor Sie das Objektiv verstellen (Shift).
  18. Bei Verwendung folgender Objektive ist eine Belichtungskorrektur erforderlich: AI 28-85mm f/3.5-4.5, AI 35-105mm f/3.5-4.5, AI 35-135mm f/3.5-4.5, oder AF-S 80-200mm f/2.8D.
  19. Erfordert einen Automatik-Zwischenring vom Typ PK-12 oder PK-13. Je nach Ausrichtung der Kamera wird möglicherweise zusätzlich die Standartenerhöhung PB-6D benötigt.
  20. Es wird empfohlen, die Blende am Objektiv voreinzustellen. Bei Zeitautomatik müssen Sie die Blende vor der Belichtungsmessung und der Aufnahme am Balgengerät einstellen.
Nach oben

Integrierter Blitz und Blitzgeräte

Leistungsfähige, vielseitige Blitzlösungen

Integriertes Blitzgerät bis Brennweite 16 mm

Mit dem integrierten Blitzgerät können Sie Weitwinkelaufnahmen bis zu einem Bildwinkel von 16 mm ohne Vignettierung aufnehmen. Es arbeitet auch als drahtlose Steuerung und kontrolliert eine einzelne Gruppe oder zwei unabhängige Gruppen mit einer unbegrenzten Anzahl ferngesteuerter Blitzgeräte mit Advanced Wireless Lighting, um eine flexible Blitzlichtsteuerung bei einer Vielzahl von Situationen zu bieten.

Kompatibilitätstabelle integriertes Blitzgerät

Das integrierte Blitzgerät kann mit Objektiven mit CPU und Brennweiten von 16-300 mm verwendet werden. Entfernen Sie die Gegenlichtblende, um Schatten zu vermeiden. Das Blitzgerät erfordert einen Mindestabstand von 60 cm zum Motiv und kann nicht zur Ausleuchtung von Motiven im Makrobereich von Makro-Zoomobjektiven verwendet werden. Es kann vorkommen, dass das Blitzgerät bei Verwendung der folgenden Objektive und Unterschreitung der nachfolgend angegebenen Entfernungen nicht das gesamte Motiv ausleuchten kann:

Bei Verwendung des AF-S NIKKOR 14-24mm f/2.8G ED ist der Blitz nicht in der Lage das gesamte Motiv in allen Entfernungen auszuleuchten. Das integrierte Blitzgerät kann mit AI-, modifizierten AI- Objektiven, Nikon Serie E Objektiven sowie Objektiven ohne CPU mit Brennweiten von 16-300 mm verwendet werden. Bei AI 50-300 mm f/4.5, modifizierten AI 50-300 mm f/4.5 und AI-S 50-300 mm f/4.5 ED Objektiven muss eine Zoomeinstellung von mindestens 135 mm und bei AI 50-300 mm f/4.5 ED Objektiven eine Zoomeinstellung von mindestens 135 mm verwendet werden.

Nikons Creative Lighting System

Realisieren Sie Ihre Ausleuchtungsideen auf perfekte Weise mit nichts als den anwendungsfreundlichen jedoch gleichzeitig hoch raffinierten Nikon Blitzgeräten: SB-900, SB-600, SB-400 und SB-R200. Die D300S ist vollkommen kompatibel mit Nikons bewährtem Creative Lighting System und dessen erweiterten Funktionen wie i-TTL Blitzsteuerung, Advance Wireless Lighting und vieles mehr.

  • Speedlight SB-900
  • Speedlight SB-600
  • Speedlight SB-400
  • Wireless Remote Speedlight SB-R200
i-TTL-Blitzsteuerung durch Motiverkennungssystem optimiert

Sie werden die verbesserte Genauigkeit der i-TTL Blitzmessung schätzen, egal welche der kompatiblen Nikon Blitzgeräte Sie verwenden. Das Motiverkennungssystem verwendet einen 1.005-Pixel-RGB-Sensor für eine effektivere Bewertung der Blitzmessung bei Szenen mit stark reflektierenden Objekten.

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Blendenautomatik [S], 1/800 s, Blende: 5,6 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 250 • Bildoptimierung: Standard
©Robert Bösch

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/60 s, Blende: 4 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Standard
©Ami Vitale

Nach oben

Picture Control

Picture Control — Passen Sie Ihre Bilder an Ihre besonderen Vorlieben an

Picture Control — das leistungsfähige und innovative Bildoptimierungssystem von Nikon — gibt Ihnen die Freiheit, das Aussehen und die Stimmung Ihrer Bilder zu definieren. Sie können beispielsweise die Schärfe, Sättigung und andere Parameter an Ihre besonderen kreativen Absichten anpassen. Die vom Picture Control definierten Farbtöne sind bei allen Nikon DSLR-Kameras, die das Picture Control System verwenden, einheitlich. Bei der D300S sind vier einfach zu verwendende Einstellungssätze vorkonfiguriert – Standard, Neutral, Brillant und Monochrom — mit denen Sie die Themen und Stile Ihrer Aufnahmen ergänzen können. Sie können zwei weitere Einstellungssätze, Portrait und Landschaft, von der Nikon Website herunterladen.

Direkte, intuitive Feinabstimmung

Mit den Einstellungen Standard, Neutral und Brillant können Sie Parameter wie Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Sättigung und Farbton einstellen. Mit Monochrom können Sie Feinabstimmungen bei Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Filtereffekte und Farbton vornehmen. Die Änderungen können mit einem frei wählbaren Namen zur künftigen Verwendung bei besonderen Aufnahmesituationen als persönliche Picture Controls gespeichert werden.
Sie können die Schnellanpassung und die Gitteranzeige verwenden, um die besonderen Ergebnisse zu erreichen, nach denen Sie hinterher sind.

Zusammenarbeit mit Nikons exklusiver Software

Ein weiterer einzigartiger Aspekt des Picture Control Systems ist die Zusammenarbeit mit der ViewNX und Capture NX 2 Software über das Picture Control Utility. Der Austausch persönlicher Picture Control Parameter zwischen Ihrer Nikon D-SLR Kamera und der Software erweitert die kreative Flexibilität zusätzlich. Sie können die bei der D300S in den Picture Control definierten Einstellungen auf die Nachbearbeitung bei der Capture NX 2 Software anwenden. Die aufwendig im PC definierten Picture Control Parameter können dann bei der D300S angewendet werden. Sie können sogar Ihre bevorzugten Picture Controls mit Kollegen austauschen, um Ihr Potenzial und Ihre Produktivität noch zu erweitern.

Standard

Vielseitig mit einer großen Auswahl an Situationen

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-5,6G ED VR • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/80 s, Blende: 3,5 • Weißabgleich: Bewölkter Himmel • Empfindlichkeit: ISO 400 • Bildoptimierung: Standard
©Ami Vitale

Neutral

Weniger Kontrast für natürlichere Ergebnisse

• Objektiv: AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8G ED • Belichtung: Blendenautomatik [S], 1/1250 s, Blende: 4,5 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Neutral
©Robert Bösch

Brillant

Erweiterte Sättigung von rot und grün sorgen für schärferen Kontrast

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-5,6G ED VR • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/160 s, Blende: 7,1 • Weißabgleich: Bewölkter Himmel • Empfindlichkeit: ISO 500 • Bildoptimierung: Brillant
©Ami Vital

Monochrom

Schwarz und weiß, für einen zeitlosen, klassischen Look

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/1000 s, Blende: 6,3 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Monochrom
©Ami Vitale

Porträt

Natürliche Texturen geben der Haut bei Porträtaufnahmen ein weicheres Aussehen

• Objektiv: AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G • Belichtung: Manuelle Belichtungssteuerung [M], 1/200 s, Blende: 1,8 • Weißabgleich: Bewölkter Himmel • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Porträt
©Ami Vitale

Landschaft

Hellere Grün- und Blautöne für lebhaftere Landschaften und Stadtbilder

• Objektiv: AF-S DX NIKKOR 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED • Belichtung: Blendenautomatik [S], 1/640 s, Blende: 9 • Weißabgleich: Automatisch • Empfindlichkeit: ISO 200 • Bildoptimierung: Landschaft
©Robert Bösch

Nach oben

Active D-Lighting

Active D-Lighting – Rettung von Farbtönen im Schlaglicht und im Schatten

Active D-Lighting kommt in Situationen mit starkem Kontrast, bei denen Sie früher entscheiden mussten, ob Sie auf den Schatten oder die Schlaglichter verzichten, zu Ihrer Rettung. Durch die automatische Anpassung des Dynamikumfangs einer Szene, wie bei Wolken, können Sie Details im Schatten darstellen, und trotzdem die Schlaglichter bewahren. Auf diese Weise werden sowohl schattige als auch helle Bereiche angenehmer mit mehr Details dargestellt, um den gewünschten Kontrast zu erreichen.

Wählen Sie einfach vor der Aufnahme die gewünschte Einstellstärke aus den folgenden Optionen aus: Auto, Extra Stark, Stark, Normal, Schwach oder Aus. Als weitere Unterstützung um den gewünschten Farbton zu erreichen, können Sie mit der D300S Belichtungsreihen Ihrer Aufnahmen mit unterschiedlicher Stärke für bis zu fünf Bilder ausführen.

ADL Belichtungsreihe
Nach oben

Live-View

Live-View für mehr Vielseitigkeit beim Fotografieren

Live-View sorgt für eine unglaubliche kreative Freiheit bei einer riesigen Vielzahl von Aufnahmesituationen, von Stillleben im Studio, wo eine genaue Scharfstellung entscheidend ist, bis hin zu Außenaufnahmen, bei denen Sie es nicht immer schaffen Ihr Motiv durch den Sucher zu sehen. Sie haben im Live-View-Modus Zugriff auf vier Informationsdisplays – Information ein, Information aus, Virtueller Horizont und Gestaltungshilfen. Die D300S bietet zwei Live-View-Betriebsarten – Stativ und Freihändig. Drücken Sie für den direkten Zugriff einfach die entsprechende Live-View-Taste.

Hinweis: Oben gezeigte Informationsanzeigen gelten für die Stativ-Betriebsart.

Stativ-Betriebsart mit Autofokus mit Kontrasterkennung

Die Stativ-Betriebsart ist für die Aufnahme von unbewegten Motiven mit einer präzisen Scharfstellung gedacht, mit Verwendung des Autofokus mit Kontrasterkennung und einem stabilen Stativ-Setup. Da der Bildsensor selbst für die Autofokus-Erkennung arbeitet können Sie auf eine beliebige Stelle innerhalb des Bilds fokussieren. Die Autofokus-Leistung wurde auf verschiedene Weisen verbessert, einschließlich einer höheren Autofokus-Geschwindigkeit als bei der D300 sowie einer verbesserten Autofokus-Genauigkeit, sowohl in Situationen mit geringer Beleuchtung als auch in Situationen mit punktförmigen Lichtquellen.

Freihand-Betriebsart

In Situationen, bei denen Sie nicht durch den Sucher blicken können – wie Aufnahmen aus einem sehr hohem oder niedrigem Winkel – ist die Freihand-Betriebsart eine unverzichtbare Unterstützung. Sie können Ihren Bildausschnitt mit dem großen 170° Blickwinkel problemlos wählen, selbst wenn Sie Ihre D300S in einer Menschenmenge über den Kopf halten. Diese Betriebsart verwendet den TTL-Autofokus mit Phasenerkennung, der alle 51 Messfelder nutzt.

Nach oben

Leise Auslösung

Leise Auslösung

Stellen Sie sich eine Situation vor, bei der Ruhe ganz wichtig ist, zum Beispiel eine Theateraufführung in der Schule, oder eine andere Situation, bei der Sie nicht möchten, dass das Motiv die Aufnahmen bemerkt, wie z.B. Tieraufnahmen. Wählen Sie einfach „Q“ auf dem Aufnahmebetriebsartenwähler, um das Geräusch der Spiegelbewegung während der Aufnahmen zu vermindern. Sie können auch das Geräusch des Auslösers vermindern, indem Sie den Auslöser nach der Aufnahme gedrückt halten, und die Kamera vor dem Loslassen des Auslösers bewegen.

Nach oben

AF-Feinabstimmung

AF-Feinabstimmung

Professionelle Fotografen benötigen manchmal einen besonderen zusätzlichen Schritt zur AF-Feinabstimmung. Mit dieser Funktionen können Sie individuell die Autofokusposition für bis zu 12 Objektivmodelle fein abstimmen und speichern, und diese Anpassung jedes Mal einsetzen, wenn dieses Objektiv an der Kamera verwendet wird. Sie können Einstellungen auch einheitlich vornehmen, unabhängig vom verwendeten Objektiv.

Nach oben

Feinabstimmung Weißabgleich

Feinabstimmung Weißabgleich

Die D300S bietet Ihnen verschiedene manuelle Einstellungen - wie Kunstlicht, Leuchtstofflampe, Blitzlicht, direktes Sonnenlicht, Bewölkt und Schatten, die unterschiedliche Lichtsituationen ansprechen. Verwenden Sie die Option Manuelle Voreinstellung für eine genauere Einstellung des Weißabgleichs mit Hilfe der Farbtemperaturachse [Amber-Blau] und der Farbstichachse [Grün-Magenta].

Nach oben

Bildbearbeitungsmenüs

Bildbearbeitungsmenüs – ein Vielzahl von Bearbeitungsfunktionen in die Kamera integriert

Die Bildbearbeitungsmenüs der D300S bieten eine dynamische Auswahl an Bearbeitungsoptionen direkt in der Kamera für Kreativität, Komfort oder einfach nur Spaß. Egal welche Veränderung Sie nach dem Fotografieren ausprobieren, die D300S erstellt eine Kopie des Fotos und lässt Ihr Originalbild unverändert.

NEF-(RAW-)Verarbeitung

Konvertiert NEF (RAW) Bilder in JPEG Dateien, wobei Ihre Originaldateien beibehalten werden. Sie können auch die Bildqualität, Bildgröße, Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Picture Control Einstellungen (einschl. Feineinstellung), Farbraum und Rauschreduzierung bei ISO+ verändern.

Grose ändern

Hiermit wird die Datei in eine kleinere Größe konvertiert, wobei Ihre Originaldatei beibehalten wird, dies ist besonders nützlich, wenn Sie Bilder mit der Eye-Fi Karte übertragen. Wenn Sie sowohl die CF- als auch die SD-Speicherkarten verwenden, können Sie eine der Karten zur Speicherung des bearbeiteten Bilds vorwählen.

Hinweis: Der Wert der Belichtungskorrektur (-3 bis +3) bei NEF (RAW) Verarbeitung weicht von den Schritten ab, die bei der herkömmlichen Belichtungskorrektur verwendet werden.

D-Lighting

Hellt schattige Bereiche auf, ideal bei Fotos mit Gegenlicht.

Rote-Augen-Korrektur

Korrigiert den durch Blitzlicht verursachten Rote-Augen-Effekt. Kontrollieren Sie einfach vor dem Speichern die Vorschau auf dem LCD-Monitor, um zu sehen, ob die Korrektur der roten Augen erfolgreich war.

Beschneiden

Hiermit können Sie eine Kopie des ausgewählten Bildbereichs machen, um die Komposition durch Beschneiden zu verbessern.

Monochrom

Erstellt ein monochromes Bild. Die Optionen sind: Schwarz-weiß, Sepiatönung (wie in alten Fotos) oder Blautönung (schwarz-weiß mit einem Blaustich). Jede der Optionen gibt Ihren Bildern eine besondere Stimmung.

Filtereffekte

Erstellt Filtereffekte mit zwei Optionen – Skylight (entfernt einen Blauanteil aus dem Bild) und warmer Farbton (gibt dem Bild eine warmen, Rotstich).

Farbabgleich

Hiermit können Sie den Farbabgleich verändern. Der Effekt wird im Monitor zusammen mit den RGB-Histogrammen gezeigt, welche die Farbtonverteilung in einer Kopie zeigen.

Bildmontage

Setzt ein ausgewähltes RAW Bild über ein anderes und schafft so ein einmaliges zusammengesetztes Bild.

Film kurzen
D-Movie
Nach oben